Skulpturen aus ausgedienten Stempeln der Justiz?

Wozu so viele Stempel?

Wozu die Verfügungen?

Was ist überhaupt eine Verfügung?

Laut Wikipedia ist eine Verfügung:

Im Prozessrecht ist der Begriff mehrdeutig bestimmt. Im Allgemeinen bezeichnet eine Verfügung (Decretalie, Dekretalie) die Arbeitsanweisung des RichtersRechtspflegers oder eines Sachbearbeiters des Gerichts (beispielsweise eines Kostenbeamten) an den untergeordneten Bereich. Mit Verfügungen werden unter anderem Anordnungen zur Prozess- oder Verfahrensleitung (Decretur, Dekretur) getroffen.

Im Verfahren nach dem Gesetz über das Verfahren in Familiensachen und in den Angelegenheiten der freiwilligen Gerichtsbarkeit bezeichnet die Verfügung die verfahrensabschließende Entscheidung des Richters oder Rechtspflegers, was sich u. a. aus § 258 Abs. 2 FamFG ergibt.

Davon zu unterscheiden ist die einstweilige Verfügung, die nach den Regeln der Zivilprozessordnung ergeht (siehe dort).

Im Ermittlungs- und Strafverfahren ist die Verfügung eine durch StaatsanwaltRichter oder Rechtspfleger getroffene Anordnung zur Sachleitung.

 

 

 

 

 

Was ist e-Justice und was war vorher?

Wieder weiß Wikipedia weiter:

E-Justice

 

In Bayern können Sie unter diesem Link nachlesen.

 

Daher werden die vielen Stempel überflüssig.

Stempel "Haft"

einer der ältesten Stempel

Ich habe über Monate deutschlandweit bei Gerichten und Staatsanwaltschaften nach ausgedienten Stempeln gefragt.

Eine überwältigende Menge an alten Stempeln hat mich erreicht. Es sind Skulpturen aus Einzelstempeln entstanden. Darüber hinaus auch eine Großskulptur.

Hier ein Blick in eine „Stempel-Kiste“:Stempel-Kiste

In der Ausstellung im Justizpalast München im Oktober 2022 können Sie die Werke aus ausgedienten Stempeln sehen.

Auch eine lebensgroße Skulptur ist dabei.

Stempel wurden unter anderem fleißig in Sachsen gesammelt.

Stempel wurden unter anderem fleißig in Sachsen gesammelt.

justizpalast Stempel Skulptur Unikat Lebensgroß